22. Februar 2015

garden love

Hallo Ihr Lieben, ich bin ja ehrlich gesagt ein wenig "blogfaul" geworden - das lag unter anderem daran, dass wir im vergangen Jahr unseren kleinen Garten umgemodelt haben. Es musste eine riesig große Tanne "ausziehen" und noch etliche Koniferen, die einfach viel zu groß (und eigentlich auch nicht so schön) waren "ausziehen". Neue (kleine) Bäume sind eingezogen, außerdem habe ich fast für jede andere vorhandene Pflanze, ob Rose, Hortensie oder viele viele Stauden ein neues Zuhause gefunden. Das war echt ganz schön viel Arbeit, und mal wieder mehr, als wir im vorhin ein so gedacht hatten - tja, sollte man nicht meinen, bei einem Stadtgärtchen von 120 qm, oder?

Im Januar letzten Jahres, als es im Garten ganz schön trostlos aussah, (keine riesige und "immergrüne" Tanne) war ich ehrlich gesagt, nicht so begeistert - aber mittlerweile bin ich richtig zufrieden. Es ist alles super gut angewachsen, dass ist auf jeden Fall dem milden Winter zu verdanken. Und da es im letzten Frühjahr auch schon recht warm war, konnten die Pflanzen alle richtig Gas geben. Die Hitze im Juli war natürlich ziemlich heftig, dafür hatte der August sehr viel Regen gebracht, tja, das Wetter kann man halt nicht ändern.

So, jetzt kommt eine "kleine" Bilderflut" unseres Gartens aus dem vergangenen Jahr, die Auswahl ist mir, wie Ihr Euch denken könnt, sehr schwer gefallen:

For my international friends, please use the Translator.


the garden in spring





 






  

the garden in summertime




 
one of my favorite plants "Verbena bonariensis"






the garden in autumn


 










Happy week for all of you!


 Pin It

18. Januar 2015

gently & fresh

 

 



Ich hoffe Ihr seid, leicht und frisch ins neue Jahr gestartet. Nach entspannten Feiertagen geht es leider recht stressig weiter. Ein kleiner Wasserrohrbruch am vergangenen Wochenende hat unnötig Arbeit bereitet, aber was solls, der leckere Mohnguglhupf, den ich am letzten Wochenende gebacken habe, hat uns ein wenig entschädigt. 

Auf der Suche nach einer winterlichen und frischen Deko habe ich mich für zarte Alpenveilchen entschieden. Mit weißen Rindenstücken und Calocephalus  auch Stacheldrahtblume genannt, gefallen mir diese verstaubten und etwas altbackenen Blumen eigentlich ganz gut - was sagt Ihr? Es ist mal was andres als Hyazinthen und Co, die ich sonst gern nach Weihnachten aufstelle.


 





Hier noch das Rezept für den super saftigen und lockeren 

Mohnguglhupf

200 g Mehl
200 g Butter
200 g Zucker
200 g Mohnfix
4 Eier
75 g Creme fraiche
1 Bio - Zitrone (Abrieb und Saft)
2 EL Backpulver
Puderzucker
Fett und Mehl für die Form
 
Ofen auf 175 Grad vorheizen, 160 Grad bei Umluft.

Mehl mit Backpulver mischen, Zitrone waschen und Schale abreiben, dann auspressen. Die Form buttern und mit Mehl bestäuben.
 
Die Zimmerwarme Butter und den Zucker cremig rühren, nach und nach die einzelnen Eier hinzufügen. Mohnfix hinzu geben und gut verrühren, anschließend die Creme fraiche. Zitronen-Abrieb und 1 EL Saft hinzu geben, zum Schluß das Mehl unterkneten.

Den Teig in die gefettete und bemehlte Form geben und ca. 40 - 45 Minuten backen. Ich empfehle 5 - 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit den Holzstäbchentest zu machen, bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist er fertig, ansonsten noch einige Minuten weiterbacken. Den Kuchen noch gut 20 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und gut auskühlen lassen. 

Falls gewünscht, eine Glasur aus Puderzucker und restlichem Zitronensaft herstellen und auf dem ausgekühlen Kuchen geben.





 Liebe Grüße und eine schöne Woche!


 Pin It

1. Januar 2015

Happy 2015!

 



Buon anno

Szczęśliwego nowego roku

Bonne année

Feliz Año Nuevo

Frohes neues Jahr!


Happy new year to everyone!



 Pin It

22. Dezember 2014

christmas colors




Hallo Ihr Lieben!


so lang ist es schon wieder her, seit dem letzten Post... aber manchmal hat man einfach keine Zeit, ein andres Mal hat man nichts großartiges zu berichten - uns geht es aber sehr gut, wir haben die Adventszeit mit dem üblichen und immer schönen Weihnachtskonzert, Weihnachtsfeiern und zwischen durch dem ein oder anderen leckeren (selbst gebackenen) Plätzchen genossen.

Bei der Weihnachtsdeko gibt es auch nichts neues zu berichten, was Ihr nicht schon aus den letzten Jahren kennen würdet, deshalb habe ich mir diese Bilder gespart, Bauernsilber, ganz ganz viele Zapfen und Kränze gefallen mir immer noch am besten. Ich mag es, wenn sich die Deko alljährlich wiederholt - interessante und neue Akzente kann man ja auch mit einem tollen Blumenstrauss- oder Gesteck setzten. So muss man nicht immer alles neu kaufen - und wo sollte man auch immer hin mit dem ganzen Kram. 

Aus den vorhandenen Schätzen habe ich mal ein paar Collagen in unterschiedlichen Farben, Ton in Ton, entworfen. Unseren Weihnachtsbaum habe in diesem Jahr mal bewusst etwas kleiner ausgewählt. Am Dienstag wird er geschmückt, allerdings weiß ich noch nicht, in welcher Farbe ich ihn schmücken werde. Vielleicht helfen mir die Farbcollagen ja selbst auch ein bisschen weiter...

Liebe Leser (auch die stillen), ich wünsche Euch bezaubernde und erholsame Weihnachtstage. Genießt zwischendurch die Ruhe (falls Ihr auch frei haben solltet), das nächste Jahr bringt bestimmt wieder viele Herausforderungen. 


* * *

it is so long time since the last post ... but sometimes you just have no time, another time you don't have nothing to report - but we are very fine, we have enjoyed the Advent season with the usual and always beautiful Christmas Concert, Christmas parties and in between, the one or the other delicious (homemade) cookie.

Also about my Christmas decoration there is nothing new to report, what you would not already know from the last few years, so I saved these pictures. Mercury glass , many many pine cones and green wreaths I already love the most. I like it, when the decoration is used every year - new and interesting accents you can also put with christmassy bouquets. So you do not ever buy anything new.

With my old ornaments, I once designed a few collages in different colors, tone on tone. This year we choosed our Christmas tree consciously a little bit smaller. On Tuesday, he will be trimmed, but I still do not know what color I will decorate the tree. Maybe the color collages can help me even a bit more ...

Dear reader (also silent reader), I wish you captivating and relaxing Christmas days. Enjoy the rest, determines the next year brings many challenges for us again.

Herzlichst











 Pin It